Junior Policy Officer Civilian Crisis Management (w/m/div)

Das European Centre of Excellence for Civilian Crisis Management e.V. (CoE) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Junior Policy Officer Civilian Crisis Management (w/m/div) in Vollzeit, zunächst befristet auf zwei Jahre.

Das CoE in Berlin wurde im September 2020 im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft als Initiative des Auswärtigen Amts zur Stärkung des zivilen Krisenmanagements eröffnet. Es versteht sich als Dienstleister für die EU-Mitgliedstaaten und die EU-Institutionen, insbesondere den Europäischen Auswärtigen Dienst (EAD). Es soll als Wissenszentrum für die Sammlung und den Austausch von nationalen Modellen und Erfahrungen (“good practices”) dienen und konkrete Vorschläge erarbeiten, wie das europäische zivile Krisenmanagement konzeptionell und in der Praxis weiterentwickelt werden kann. Es wird von derzeit 19 Mitgliedsländern getragen und als privatrechtlicher Verein geführt. Der Direktor setzt das gemeinsam mit den Mitgliedsländern entwickelte Arbeitsprogramm um. Zur Unterstützung des Direktors ist ein Stammpersonal von rund zehn Personen vorgesehen. Darüber hinaus wird die Arbeit des CoE durch von den Mitgliedsländern sekundierte Expertinnen und Experten unterstützt.

Unter der Gesamtaufsicht des Direktors ist die ausgeschriebene Position des Junior Policy Officer Civilian Crisis Management dem Arbeitsbereich des Policy Officer Civilian Crisis Management zugeordnet.

Wesentliche Aufgaben des Junior Policy Officer Civilian Crisis Management sind:

  • Unterstützung der Strategie, der Umsetzung und der zukünftigen Entwicklung des Arbeitsprogramms des CoE, auch im Hinblick auf interne und externe Koordination und Kooperation
  • Beobachtung und (schriftliche) Analyse der politischen Entwicklungen in der zivilen GSVP und deren Auswirkungen auf das Portfolio des CoE
  • Einbeziehung intersektionaler Perspektiven sowie des Nexus zwischen Klima und Konflikt in diese Analyse
  • Unterstützung der Arbeit des Policy Officer Civilian Crisis Management
  • Zusammenarbeit mit und Unterstützung der sekundierten Experten am CoE
  • Unterstützung der CoE Mitglieder und Partner bei der Umsetzung ihres Engagements im zivilen Krisenmanagement
  • Erledigung anderer Aufgaben soweit erforderlich

Anforderungsprofil:

  • Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaft, Internationale Beziehungen, Außen- und Sicherheitspolitik oder ein gleichwertiger Abschluss in verwandten Bereichen. Ein Master-Abschluss in diesen Bereichen wäre von Vorteil
  • Studienbezogene Praktika oder Berufserfahrung in multilateralen Kontexten oder mitgliederbasierten Organisationen, idealerweise direkt im Bereich der GSVP oder mit Bezug dazu
  • Nachgewiesenes Interesse an und/oder nachweisbare Kenntnisse europäischer Themen, insbesondere der GSVP (vorzugsweise Abschlussarbeit zu einem europäischen Thema, insbesondere mit Bezug zur GSVP)
  • Verständnis politischer Prozesse, Programme und Institutionen in Europa
  • Starke analytische Fähigkeiten, Kompetenz in der strategischen Planung, sowie abstraktes Denkvermögen
  • Fähigkeit, ergebnisorientierte, komplexe Arbeitsprozesse zu initiieren, zu strukturieren und umzusetzen
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse
  • Ausgeprägte Organisations-, Teamwork- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Hohe politische und interkulturelle Sensibilität und diplomatisches Geschick
  • Verständnis des Zusammenhangs zwischen Klimawandel und Konflikten sowie Erfahrung in der Anwendung von Intersektionalität als analytischem Rahmen wäre von Vorteil
  • Ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten mit Erfahrung im Projektmanagement wären von Vorteil
  • Deutsche Sprachkenntnisse wären von Vorteil
  • Ausgezeichnete schriftliche Ausdrucksfähigkeit mit Erfahrung im Berichtswesen (Reporting) von Vorteil

Unser Angebot:

  • Eine verantwortungsvolle Position, auf der Sie sich mit interessanten und wichtigen Themen beschäftigen, und dies in einer jungen und dynamischen Organisation als Teil eines internationalen Teams
  • Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe max. E11 TVöD)
  • Möglichkeiten zur beruflichen Aus- und Weiterbildung

Das CoE hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein. Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerber/‑innen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich in englischer Sprache sollte folgende Unterlagen und Nachweise enthalten:

  • Motivationsschreiben (max. 1 Seite)
  • Lebenslauf (max. 2 Seiten)
  • Nachweis Ihrer Qualifikationen - z. B. BA-, MA-Zeugnisse
  • 2 Referenzschreiben, idealerweise nicht beide aus dem akademischen Bereich
  • Nachweise (hilfsweise fundierte Aussagen) zu den im Anforderungsprofil genannten Kenntnissen und Kompetenzen (max. 2 Seiten)
  • Nachweis der Arbeitserlaubnis für Deutschland

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per E-Mail in einem PDF-Dokument spätestens bis zum 10. Februar 2021 an Frau Ilka Eisenträger, Head of Administration, application@remove-this.coe-civ.eu.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte in englischer Sprache an Dr. Benjamin Tallis, Policy Officer Civilian Crisis Management unter benjamin.tallis@remove-this.coe-civ.eu.

Stellenausschreibung als PDF herunterladen